Religionen ? Meine Meinung…

dazu ist, das alle Menschen auf der Erde gleich sind, unabhängig davon was sie glauben oder leben. Nennen wir mal das worin wir uns bewegen „Gott, Allah“ . Er umgibt uns und kann somit nicht getäuscht oder manipuliert werden. Vor Gott sind alle Menschen gleich und die einzige Regel die sie befolgen sollten ist „sich selbst und anderes gut zu behandeln“, was nichts anderes bedeutet „Gott, Allah“ oder was für Namen er auch immer bekommen hat gut zu behandeln.

Da wir im Geist frei sind können wir das sogar selbst entscheiden, müssen aber mit den Konsequenzen die uns keiner abnehmen kann leben.

Fortschritt = Rückschritt

Es werden immer mehr Maschinen entwickelt und gebaut die die menschliche Arbeitskraft ersetzen sollen. Eine Entwicklung die nicht gerade förderlich für die friedliche Zukunft der Menschheit steht. Wenn diese Ziele von der Wirtschaft auf diese Art und Weise weiter verfolgt werden wird es immer mehr Einwohner geben die keinen Job mehr bekommen können. Der normale Überlebenstrieb des Menschen wird sie dazu bringen andere Wege zu gehen die der Wirtschaft nicht gefallen werden.

Auch hier benutze ich zur Erklärung das Prinzip des Karma. Geben und nehmen ist ein natürlicher Kreislauf der stattfinden muss oder besser gesagt statt findet. Eine Firma die immer mehr autonom produziert hört automatisch auf zu geben und wird zu einer Nehmerfirma. So kann das nicht funktionieren. Nach dem Prinzip des Karma werden diese Firmen auf andere Art und Weise Produkte und Geld verlieren. Wenn Zukunft bedeutet das Menschen nicht mehr benötigt werden um Produkte herzustellen, wie sollen sie dann Geld verdienen um diese Produkte kaufen zu können. Irgendwann wird die Gehirnwäsche der Wirtschaft beim Menschlichen Gehirn nicht mehr funktionieren indem sie manipulieren um ihre nicht unbedingt notwendigen Artikel an den Kunde zu bringen. Die Folge ist das die Wirtschaft leiden wird und wahrscheinlich den Fehler begehen wird immer mehr Geld einzusparen anstatt endlich mal etwas davon wieder in Umlauf zu bringen. Wer nimmt muss auch geben und wer gibt muss auch nehmen ! Das ist ein Naturgesetz das man auch das kosmische Gesetz nennen kann, ein Gesetz das sich nicht durch Menschen manipulieren oder verändern lässt.

…und wer etwas verändern möchte sollte zuerst bei sich selbst anfangen.

Klimalüge ?

Klimaerwärmung hat in der Erdgeschichte schon mal stattgefunden, ist also nichts neues und auch nichts gefährliches. Meiner Meinung nach benutzt hier die Wirtschaft die Klimaerwärmung um Geld zu verdienen. Vor allem die Autoindustrie die ja jedes Jahr ihre Autos verkaufen wollen und den Umsatz ja auch steigern wollen. Mir war schon vor 25 Jahren klar das der Markt irgendwann gestopft sein muss und das es immer schwerer wird bestimmte Güter an den Kunde zu bringen. Das Flugzeuge vor jeder Landung hunderte Liter Kerosin in die Atmosphäre schleudern um Gewicht für die Landung zu verlieren oder Schiffe die wohl die schlimmsten Abgase haben oder Europäische Firmen die ihre dreckigsten Werke im Ausland wegen keine Vorschriften betreiben und Tropische Wälder die für Europa und die Welt gerodet werden interessiert hierbei nicht. Es sollen ja auch Autos verkauft werden. Erst kam in Deutschen Städten die grüne Plakette, dann die ersten Anzeichen das Dieselautos verboten werden sollen und dann die ersten Anvisierungen Benzin und Dieselfahrzeuge ab einem bestimmten Jahr erst garnicht mehr zuzulassen. Der Wirtschaft würde es sogar nutzen wenn irgendjemand Bomben auf Europa schmeissen würde. Aber wenn in unserem superklitzekleinem Deutschland keine Benzin und Dieselautos mehr fahren soll sich das Klima verbessern ? Selbst wenn das in ganz Europa passieren würde, würden die Europäischen Drecksfirmen im Ausland die Umwelt verpesten weil irgendwo muss der Dreck ja gemacht werden. Frag mich nur wie sie auf diesem Weg das Klima verbessern wollen.

Meine Meinung ist das es keine bedrohliche Klimaerwärmung gibt ! Sie ist hausgemacht !

Deutschland verlassen ?

Ich habe beschlossen Deutschland spätestens 2030 zu verlassen. Dieses Land ist etwas für Menschen die ihre Zeit hauptsächlich damit verbringen wollen dem Geld hinterher zu laufen. Das ist mir meine Zeit nicht wert ! Egal wieviel Geld ich hier erwirtschafte, es reicht mir nicht um vernünftig leben zu können. Die Politik lässt sich immer und immer wieder neue Sachen einfallen wie sie Geld vom kleinen Mann holen können. Auch diese vielen Regeln egal ob im Gewerbe, Strassenverkehr oder allgemeinem Leben kotzen mich immer mehr an. Auch diese vielen Regeln die auch knallhart durchgesetzt werden dienen nebenbei dazu noch mehr Geld in die Staatskassen zu holen.

Ich habe einen Jahresumsatz von 25000 €, und kann mir nach Abzug der Nebenkosten und Steuern nicht mal ne Wohnung leisten. Mehr arbeiten ist bei mir nicht drin weil ich mich als Autist schnell überfordern könnte. Alles schon erlebt, nicht lustig. Dann lebe ich doch lieber irgendwann in einem ärmeren Land, habe weniger Geld aber dafür mehr Lebensqualität.

Deutschlands Presse schreibt immer wieder das es ein reiches Land ist. Das ist eine bodenlose Lüge. Vielleicht meinen sie ja auch nur die Firma Deutschland. Die Menschen die sich in diesem knallharten Land aufhalten sind jedenfalls nicht reich. Viele leben auf der Strasse oder noch mehr am Existenzminimum und die meisten sind hoch verschuldet. Sie befinden sich in Situationen in denen das Land mit ihnen machen kann was es will. Wenn sich jemand nicht in dieses System einfügt oder mitspielt dann fällt er halt einfach raus und kann auf der Strasse weiter leben. Selbst unsere Zuwanderer werden besser behandelt ! Ich hab jedenfalls die Schnauze voll und mein neuer Lebensplan besteht jetzt nur noch daraus mich aus diesem Land abzusetzen, es definitiv zu verlassen. Ich bin lieber in einem anderen Land als Ausländer wie mein restliches Leben in fucking Germany.

Anschläge von extremistischen…

…Gruppen nehmen Weltweit wieder zu. Schuld daran sind meiner Meinung nach die vielen verschiedenen Glaubensrichtungen. Das ist ein Problem das nur von den führenden Glaubensvertretern gelöst werden kann, indem sie endlich damit anfangen die *Wahrheit zu vertreten. Solange es falschen Glauben gibt werden sich immer wieder neue Glaubensrichtungen abspalten und sich gegenseitig bekriegen.

Wenn es heisst so und so viele gehören der Religion X an, bedeutet das ja nicht das sie alle die selbe Richtung vertreten. Jede existierende Religion ist gesplittet bis ins geht nicht mehr. Sie respektieren sich ja nicht mal gegenseitig. Christ ist gleich nicht Christ, Muslim ist gleich nicht Muslim usw.. Das ist doch krank !

*Die Wahrheit wäre das sich in Wirklichkeit niemand (völlig egal was er glaubt oder tut) von Gott, Allah oder wie auch immer ihr das nennt worin ihr euch bewegt, entfernen kann und das jedes Lebewesen auf unserer Erde mit den Konsequenzen seiner Taten leben muss. Auch der Tod wird die Missetäter nicht erlösen. Man muss keine von Menschen geschriebene Bücher lesen oder an irgendeine Religion glauben um ein guter Mensch zu sein. Es wird niemand kommen der eure Sünden tragen wird, das müsst ihr schon selber tun. Karma lässt sich nicht manipulieren !

Flucht ins Weltall

Wissenschaft befasst sich damit eine Möglichkeit zu finden eine Flucht ins Weltall zu realisieren um die Zukunft des lebenden Menschen zu sichern. Das wird so nicht funktionieren. Die Tatsache das solche Pläne laufen beweist ja auch das es durchaus Menschen gibt die wissen wenn es so auf der Erde weiter geht das sie die Erde zerstören. Anstatt hier alles in Ordnung zu bringen krallen sie sich an ihren Machtverhältnissen fest und gehen lieber das Risiko ein das es mal richtig knallt. Sie denken wahrscheinlich das dieses Verhalten keine Konsequenzen für sie haben wird. Es gibt ausser der Erde keinen anderen Planeten in unserer Galaxy wo ein Lebewesen der Erde überleben kann. Auch wenn es einige schaffen würden ins Weltall zu flüchten würden sie dort nicht lange überleben. Der Gedanke zu warten bis sich nach einer völligen Zerstörung der Erde wieder alles normalisiert um dann wieder zurück kehren zu können ist völlig absurd. Menschen sind auf der Erde durch Evolution entstanden und an diesen Planeten gebunden. Solange sie Bomben auf ihn schmeissen bzw. um so länger sie das tun um so mehr oder eher besiegeln sie das Ende des Lebens auf der Erde. Nach einer Zerstörung müssten sie ja Millionen oder Milliarden Jahre im Weltraum verharren und das das nicht funktionieren kann wissen sie auch. Aktuelles Projekt ist ja zum Beispiel der Mars. Durschnittstemperatur 50 Grad minus ? Daran kann man sehen wie verzweifelt sie schon sind. wer will sich denn auf so einem Lebensunfreundlichen Planeten aufhalten der auch noch so weit weg von der schönen warmen Lebensenergiespendenden Sonne ist. Ohne Schutz vor kosmischer Strahlung. Andere mögliche Planeten gibt es nicht bzw. es gibt ausser der Erde keine Alternative die funktionieren könnte. Die einzige Möglichkeit die wir haben ist meiner Meinung nach unsere Erde endlich besser zu behandeln, keine Bomben mehr auf das zu schmeissen was alle Religionen im Grunde als ihren Gott verehren, und endlich damit an zu fangen sich gegenseitig zu respektieren, oder einfacher, sich selbst und anderes gut zu behandeln.

Indoktrination

Menschen die glauben das sie im Namen Gottes Aktionen ausführen sind das Ergebnis jahrelanger Indoktrination durch Sekten oder Religionen, wobei es hier für mich keinen Unterschied gibt. Mir scheint das diesen Menschen das selbstständige Denken völlig abgewöhnt worden ist. Wie kann man nur glauben das man negative Aktionen ausführen darf und dafür noch belohnt wird. In meinem Denken sind wir alle oder besser gesagt alles ist aus einem entstanden, durch Evolution die nie enden kann. Wie kann ein Mensch nur glauben das er besser ist als andere nur weil er andere Bücher liest oder einen anderen Glauben hat der ja auch nur durch Menschen erzeugt wurde ? Diese Leute oder Menschen sollten sich mal mehr mit der realen Weltgeschichte befassen und selbstständig darüber nachdenken. Leben ist ein ewiger Kreislauf genauso wie das momentane Verhalten der Menschen. Erst wenn die Menschen lernen sich gegenseitig, unabhängig davon was sie glauben, zu akzeptieren kann die Menschheit in eine bessere Zukunft steuern. Wenn sie es schaffen diese unsere Erde zu zerstören wird die Ära der Lebewesen auf der Erde enden. Es wird dann wieder Milliarden Jahre dauern bis durch Evolution etwas neues entstehen kann. Wenn es ein höheres Ziel gibt, dann nur das, das etwas entsteht das funktioniert. Etwas das sich nicht mehr selbst angreift. Etwas das sich nicht wie ein Virus im Universum aufführt.

Kraft der Gedanken ?

Mit Gedanken etwas verursachen oder verändern ist in meinem Denken völliger Blödsinn. Wir leben in einer realen Welt und nicht in einer Wünsch dir was Welt ! Manche Leute glauben doch wirklich das man durch Glaube (Denken) Berge versetzen kann. Ich denke eher da könnten Millionen Menschen vor einem Berg stehen und denken oder glauben das er sich bewegt, bevor nicht jemand mit Schaufel und Hacke Hand anlegt wird sich da niemals etwas verändern. Wenn man mittels Gedanken etwas bewirken könnte wäre das doch Zauberei und soviel sollten wir eigentlich wissen das so etwas ja nun wirklich nicht möglich ist.

In meinem Denken sind unsere Gedanken frei und reine Theorie bevor man etwas spricht oder umsetzt. Gedanken in die Tat umsetzen, mehr gibt es nicht. Im Denken können wir alle Szenarien durchspielen bevor wir uns entscheiden durch Wort oder Tat etwas davon umzusetzen. Gedanken können sich nicht auf das Karma auswirken da sie ja nichts bewirken können bevor sie realisiert worden sind. Es heisst ja schliesslich das unser jeder einzelne Geist frei ist. Wenn ein Gedanke etwas bewirken könnte würde das genau das Gegenteil beweisen. Unsere Gedanken beherrschen auch keine Materie, sondern nur durch Taten können wir Materie formen und verändern, für positive und negative Ereignisse verwenden. Materie sind auch unsere Körper, und die werden ja auch nicht durch Gedanken schön oder gesund. Der Mensch kann Materie für negative Ereignisse verwenden was ja wohl auch der Beweis dafür ist das unsere Gedanken frei sind. So viele Menschen haben schon an Weltuntergänge geglaubt und es ist immer noch nicht passiert. Milliarden Menschen haben geglaubt das Jesus im Jahr 2000 wieder kommt, und.. wo ist er denn ?

Fazit : Gedanken oder Glaube bewirken einen Scheiß. Denken ist reine Theorie und es obliegt jedem einzelnen frei zu entscheiden ob er etwas davon durch Taten umsetzen möchte oder nicht. Die Frage ist nur ob es die richtige Entscheidung ist. Denn Taten gehören dann in die Kategorie „Karma“, dem sich übrigens nichts und niemand entziehen kann.

Die Deutschen sind…

ein Volk ohne jegliche Moral und Anstand. Das erste was ich in diesem Land gelernt habe ist „treten oder getreten werden“.  Nur das ich mich nicht in diese Gesellschaft einfüge oder eingefügt habe. Jeder schaut nur auf das was er bekommen kann und dabei ist vielen jedes Mittel recht um das Ziel zu erreichen. Der Witz dabei ist das sie nicht mal merken wenn sie sich gegenseitig über den Tisch ziehen. Nicht mal in der Familie besteht Zusammenhalt.  Die Deutschen sind so dumm das sie nicht mal merken das sie sich gegenseitig schaden, bzw. selbst schaden zufügen wenn sie anderen schaden. Grund zum jammern hat in meinen Augen kaum jemand in diesem Land. Wären sie bessere Menschen würde es ihnen viel besser gehen, sie hätten Menschen um sich denen sie vertrauen könnten, die ihnen helfen würden wenn sie mal in der Scheiße sitzen und eine Familie die funktioniert wenn sie sich Mühe geben würden. Aber nein …sie denken ja nur ans nehmen. Die Deutschen sind ein Nehmervolk die einfach nichts geben wollen. Sie könnten auch besser mit unseren Neubürgern aus anderen Ländern zurecht kommen wenn diese Menschen sehen würden das sie gute Menschen sind. Wenn ich einem Menschen aus einem anderen Land geholfen habe, hab ich eine Dankbarkeit zu spüren bekommen an der sich die Deutschen ein Beispiel nehmen sollten. In anderen Ländern gibt es diese Probleme bestimmt auch aber diese kann ich nicht thematisieren da ich nicht sehr viel über andere Länder weiss. Und ausserdem bin ich der Meinung das jeder vor seiner eigenen Haustür kehren sollte und das ist für mich nunmal hier in Deutschland. Hier herrscht ein Materialismus das es schon nicht mehr schön ist. Geld ist hier mehr wert als alles andere. Viele bleiben dabei auf der Strecke weil sie nicht mithalten können, jedoch muss ich sagen, genau diese wenn sie es schaffen wieder hoch zu kommen werden genau so Arschlöcher wie die über die sie vorher noch hergezogen haben. Wahrscheinlich waren sie das vorher schon und hatten es einfach verdient alles zu verlieren.

So könnte ich ewig weiter schreiben. Wo soll denn das alles enden, wie führt sich die nächste oder übernächste Generation auf ?  Wozu haben sich die Menschen zivilisiert wenn sie sich dann doch nur wie Tiere verhalten ? Ich find ja das die Menschen wieder zu alten Werten zurück finden sollten. So etwas wie , nicht stehlen, nicht töten, nicht nach der Frau des anderen trachten, nicht lügen oder täuschen, die Familie ehren und vor allem die Natur gut behandeln.

Unser System braucht…

…einen Cut. Wenn ein Haus gebaut wird und man merkt irgendwann das es so wie es gebaut wurde nicht halten kann wird es abgerissen und wieder neu gebaut.

Meine Meinung ist das, das Weltwirtschaftssystem definitiv an die Wand gefahren ist und so wie es besteht nicht mehr lange funktionieren kann. In der Vergangenheit der Weltgeschichte wurden derartige Probleme immer durch Krieg geregelt. Es wäre langsam mal an der Zeit das die Menschen aus der Vergangenheit lernen und es mal anders versuchen,  indem sie das Wirtschaftssystem kappen und neu strukturieren… ohne Krieg versteht sich.

Bei dem momentanen Stand der Rüstung würde ich keinen Weltkrieg empfehlen. Die Erde wehrt sich ! Ihr schmeißt die Bomben nur auf das was ihr als euren Gott verehrt und das kann nicht gut gehen. Meiner Meinung nach steht die Menschheit zur Zeit an einem Wendepunkt an dem es kein zurück mehr gibt. Entweder bekommen sie es hin,  auf eine vernünftige Art und Weise, oder sie verschwinden von der Bildfläche… für immer.

Das alles ist in der Weltgeschichte schon passiert und nicht nur einmal (wissenschaftlich bewiesen).